! This post hasn't been updated in over 2 years.

Wir alle möchten im Fall des Falles, etwa bei einer schweren Erkrankung oder wenn wir selbst nicht mehr entscheiden können, sicher sein, dass die Dinge in unserem Sinne geregelt werden.
Trotzdem nehmen sich die wenigsten Zeit, ihre Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung oder eine Organspende individuell zu verfügen. Genutzt werden  stattdessen “schnelle” unpersönliche Vordrucke.

Ein paar Kreuzchen machen, Datum eintragen, Unterschrift – fertig! Dabei geht es um so wichtige Themen! Nehmen Sie sich die Zeit, ihre Wünsche zu konkretisieren, indem Sie sie auch formulieren.

Diese Probleme verbergen sich im Vordruck

Wenn Sie einen Vordruck überwiegend mit Ankreuzmöglichkeiten nutzen, sind Ihre Verfügungen standardisiert, statt individuell. Die Verfügung ist zudem unter Umständen auch nicht fälschungssicher, etwa wenn Sie Kästchen oder Leerzeilen versehentlich frei lassen, anstatt sie beispielsweise durchzustreichen. Zudem unterwerfen Sie sich mit einem standardisierten Formular auch einem standardisierten “Wunsch“.

Der Gesetzgeber sieht für die Patientenverfügung vor, dass erkennbar sein soll, dass der Verfügende sich mit der Thematik, zu der er seine Wünsche aufschreibt, auch auseinander gesetzt hat. Das ist viel unwahrscheinlicher, wenn ein Vordruck ausgefüllt wird, als wenn selbst formulierte Sätze vorliegen. Auch das Zusammensetzen von Textbausteinen zu einer individuellen Verfügung zeugt von einer intensiveren Auseinandersetzung mit dem Thema, als das beliebte Ankreuzverfahren.

Die persönliche Verfügung, ermöglicht es Ihnen, Ihre Wünsche zu konkretisieren und auf Ihre individuelle Lebenssituation anzupassen. Auch wenn etwa der Organspendeausweis dem Ausfüller das Ankreuzen unterschiedlicher Alternativen ermöglicht, verleitet das Ankreuzverfahren auch dazu, den Ausweis auszufüllen, ohne die notwendigen Informationen einzuholen und sich mit dem Thema persönlich auseinander zu setzen. Wer weiß denn, was sich etwa hinter einer Gewebespende verbigt?
Eine echte Individuelisierung von Vordrucken ist schon aus Platzgründen nicht möglich.

Hinweis: Egal, welche Verfügung im Hinblick auf Vorsorgevbollmacht, Patientenverfügung oder Organspende Sie treffen möchten, machen Sie sich die Mühe, Ihre eigenen Worte zu finden. Nur so ist gewährleistet, dass Ihr individueller Wille auch wirklich umgesetzt wird.

Bereits 0 Mal geteilt!