! This post hasn't been updated in over 2 years.

Wenn Sie oder Ihr Angehöriger sich für eine Pflege im Heim entscheiden, müssen Sie auf viele Dinge achten, wie etwa die Wohnungskündigung, Telefonabmeldung und die Umbestellung von Abos. Aber es muss beim Heimeinzug  nicht nur das alte Leben umgestellt werden, auch die neue Situation im Heim muss organisiert werden. So müssen unter bestimmten Voraussetzungen etwa unterschiedliche Anträge bei der Pflegekasse oder dem Sozialamt gestellt werden.

Allerdings können Sie bei einem Einzug ins Pflegeheim fest damit rechnen, dass sie dort gut beraten werde, woran Sie denken müssen. Denn es gehört zu den vertraglichen Pflichten eines Heimes, welche Anträge Sie wann bei wem stellen müssen.

So urteilte das Amtsgericht Homburg bereits im Oktober 2010, als es einer Heimbewohnerin Schadensersatz gegenüber eines Pflegeheims zusprach, weil die Mitarbeiter versäumt hatten, die Bewohnerin beim Einzug über die Zuschussmöglichkeiten des Sozilamtes und die Wichtigkeit der Antragstellung aufzuklären.

Hinweis: Das Urteil ist vom 20.10.20140 und hat das Az: 7 C 277 / 09.

Bereits 0 Mal geteilt!