Skip to main content

Der Weg von Pflegegrad 2 in den Pflegegr...

…. ist zumindest für rein körperlich Erkrankte schwierig. In letzter Zeit häufen sich bei mir die Anfragen wegen eines Widerspruchs von Pflegebedürftigen, die trotz erheblicher körperlicher Einschränkungen keinen Pflegegrad 3 erhalten haben. Nun ja, es wundert mich ehrlich gesagt nicht. Denn bis 2016 wurden ja (angeblich) Demenzerkrankte  und psychisch Kranke bei der Begutachtung bzw. Zuordnung […]

Was läuft denn falsch beim neuen Begutac

Irgendetwas muss falsch laufen, bei dem neuen Begutachtungssystem. Denn die meisten Widersprüche meiner Kunden im letzten und auch in diesem Jahr waren erfolgreich. Das liegt nicht allein an meiner guten Argumentation – schön wär’s. Nein, es läuft etwas falsch in den Begutachtungen. Die Widerspruchsbegründungen bringen es ans Tageslicht: Gutachter erkennen Einschränkungen nicht, weil Demenzerkrankte in […]

Wie lange darf es von der Antragstellung...

Seit dem 01.01.2018 gilt wieder die “alte” Fristenregelung. Mit Einführung des neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs wurde die Entscheidungsfrist von 25 Arbeitstagen nach Antragstellung gemäß § 18 Abs. 3 Satz 2 SGB XI bis zum 31.12.2017 ausgesetzt. Seit Beginn des Jahres gilt die “5-Wochen-Frist” nur noch für Anträge, bei denen ein besonders dringlicher Entscheidungsbedarf vorliegt. Wann dies der […]

Kleiner Überblick Pflegereform 2017

Eine kleine Zusammenfassung der Neuerungen in der Pflegeversicherung, die ab 2017 gelten: Heike BohnesWenn Sie Fragen zum Widerspruch, zur Pflegeeinstufung, zur Organisation der häuslichen Pflege, zum Umgang mit Ihrem demenzerkrankten Angehörigen, zu Ihrer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung oder anderen pflegerelevanten Themen haben, kann ich Ihnen bestimmt helfen. Ich berate Sie professionell und kostengünstig. Also, sprechen Sie […]

Praxis-Tipp: Leistungsbeginn bei Erstant...

Während die Pflegekassen es einige Zeit sehr locker genommen haben, mit dem Leistungsbeginn bei erstmaligem Antrag einer Pflegestufe, wird inzwischen in härterer “Gangart” verfahren. Das heißt, viele Pflegekassen zahlen Leistungen erst ab Antragsdatum und nicht mehr zu Beginn des Monats, in dem der Antrag gestellt wurde. Hier können sich Versicherte in den meisten Fällen wehren […]

Frage zu den neuen Pflegegraden: Wird es...

Frage zu den neuen Pflegegraden: Wird es Bestandsschutz für Leistungen geben?

Der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff, der im Jahr 2017 eingeführt wird, wirft für viele Pflegebedürftige und deren Angehörige Fragen auf. Eine der Fragen lautet: „Wie wird es geregelt, wenn die Leistungen nach Pflegegraden geringer ist, als nach Pflegestufen?“ Pflegebedürftige, die jetzt in Pflegestufe 0 – III eingestuft sind, können aktuelle entweder 104 € oder 208 € Betreuungsgeld […]