! This post hasn't been updated in over 2 years.

polizeiWer regelmäßig Schmerzmittel nimmt, muss aufpassen, dass sein Körper sich nicht zu sehr an den Wirkstoff gewöhnt. Denn schnell kann es passieren, dass man bspw. Kopfschmerzen bekommt, nur weil man das gewohnte Schmerzmittel nicht genommen hat. Das nennt sich dann übrigens “Medikamenten­induzierter Kopfschmerz” (früher: Analgetikakopfschmerz).

Wer also auf durch Medikamente ausgelöste Schmerzen verzichten will, sollte sich an die “Zehn-Zwanzig-Regel” halten.
Das ist ganz einfach: Man nimmt maximal zehn Tagen im Monat und höchstens drei Tage hintereinander ein Schmerzmittel. Dabei ist es egal, ob dieses niedrig oder hoch dosiert ist. Die restlichen zwanzig Tage bleiben schmerzmittelfrei.

Tipp: Wenn dieses Vorgehen gegen Ihre Schmerzen nicht ausreicht, sollten Sie einen Arzt aufsuchen.

Bereits 0 Mal geteilt!