! This post hasn't been updated in over 2 years.

PraxisTippSeit dem 01.01.2016 erhalten auch Menschen, die keine Pflegestufe im Sinne der Pflegeversicherung haben, einen Zuschuss zur Kurzzeitpflege, wenn bestimmte Voraussetzungen erfüllt sind.

Diese Kurzzeitpflege heißt dann “Übergangspflege” und die Kosten werden von der Krankenkasse (nicht von der Pflegekasse!) getragen.

Anspruch haben Patienten, die nach einem längeren Krankenhausaufenthalt oder einer ambulanten Operation vorübergehend weiter versorgt werden müssen, was nicht ambulant sichergestellt werden kann.

Darüber hinaus wurden zum 01.01.2016 die Ansprüche auf häusliche Krankenpflege und Haushaltshilfe erweitert. So sollen Versorgungslücken vor allem für Patienten, die keinen Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung haben, geschlossen werden.

Bereits 0 Mal geteilt!