! This post hasn't been updated in over 2 years.

krankenwagenDa in unserer Familie auch jemand an Blutkrebs erkrankte und starb, habe ich mich kurz nach meinem 18. Geburtstag als Knochenmarkspenderin registrieren lassen. Das ist jetzt über 30 Jahre her. Damals war das noch etwas aufwändiger als heute: Ich musste zu einem bestimmten Zeitpunkt in die Uniklinik fahren und mir dort Blut entnehmen lassen. Es waren zudem diverse Formalien zu regeln  – kurzum: ein Vormittag war da schnell rum. Trotzdem habe ich das gerne getan, weil es mir ein Anliegen war. Meine Spender-ID ist übrigens recht kurz, da die Registrierung im vorigen Jahrtausend noch nicht so populär war. 😉

Wenn ich heute Aufrufe zur Registrierung in der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) lese, lehne ich mich zurück und weiß, dass ich meinen Teil schon lange beigetragen habe – auch wenn ich bisher noch nie “passte“.
Ich möchte heute, nachdem ich erneut einen Aufruf gelesen habe, diesen Aufruf zum Anlass nehmen, Sie zu motivieren, sich bei der DKMS als Knochenmark- bzw. Stammzellenspender zu registrieren. Warten Sie nicht darauf, dass jemandes Leben wieder einmal am seidenen Faden hängt und aufwändige Typisierungsaktionen durchgeführt werden müssen.
Wenn Sie zwischen 18 und 55 Jahren alt und in guter körperlicher Verfassung sind, dann machen Sie bitte folgendes: Registrieren Sie sich – einfach so!
Warum warten? Es ist schließlich ganz einfach und ohne Risiko für Sie.

Hinweis: Weitere Informationen zur Registrierung erhalten Sie unter dem folgenden Link: Ich will mich als Spender registrieren!

 

Bereits 0 Mal geteilt!