! This post hasn't been updated in over 2 years.

Es gibt unterschiedliche Ursachen für Mundtrockenheit, wie etwa die Nebenwirkungen von Medikamenten oder ein mangelhafter Speichelfluss aufgrund von Erkrankung. Auch am Lebensende lässt der Speichelfluss nach und es setzt eine zunehmende Austrocknung der Mundschleimhaut ein.

Neben einer konsequenten Mundpflege helfen auch die nachfolgenden unaufwendigen Tricks, den Speichelfluss auf angenehme Weise anzuregen:

  1. Reichen Sie saure Lebensmittel wie etwa Zitronentee oder saure Drops. Der saure Geschmack führt zu einem höheren Speichelfluss.
  2. Hilfreich sind auch ölhaltige Mischungen aus Butter und / oder Sahne. Streichen Sie damit den Mundinnenraum aus. Diese emulsionsartige Mischung lindert das Trockenheitsgefühl und regt ebenfalls die Speicheldrüsen zur Speichelproduktion an.
  3. Gerade im Sommer empfinden Betroffene das Lutschen von Eiswürfeln als sehr angenehm und lindernd. Auch gefrorene Obststückchen erfüllen diesen Zweck.
    Tipp: Lassen Sie Pfefferminzblätter oder Blätter der Zitronenmelisse einige Stunden in stillem Mineralwasser ziehen und frieren Sie dieses dann zu kleinen Eiswürfeln ein.

Hinweis: Wenn ein von Mundtrockenheit Betroffener solche Maßnahmen ablehnt, sollten Sie dies als Pflegender akzeptieren.

Bereits 0 Mal geteilt!