Skip to main content

Nach mehr als 10 Jahren Planung soll er ...

Nach mehr als 10 Jahren Planung soll er kommen…

Seit 2006 wird er diskutiert und nun soll er auch tatsächlich kommen, der “neue” Pflegebedürftigkeitsbegriff. Nach seinem 10-jährigen Jubiläum will das Bundesgesundheitsministerium ihn 2017 “scharf schalten“, wie es der pflegepolitische Sprecher der CDU / CSU-Bundestagsfraktion ausdrückt. Dabei scheinen viele zu hoffen, dass der neue andere Pflegebedürftigkeitsbegriff das Non­plus­ul­t­ra der Pflegeversicherung sein wird. Wenn er eingeführt […]

Pflege-Überleitung mit Kassenabrechnung

Pflege-Überleitung mit Kassenabrechnung

Kommt es plötzlich dazu, Ihr Angehöriger pflegebedürftig wird, fühlen Sie sich von der Situation sicher überfordert. Zumeist geht einer unerwarteten Pflegebedürftigkeit eine schwere Erkrankung, wie etwa ein Schlaganfall voraus. Sie machen sich noch während Ihr Angehöriger im Krankenhaus ist, nicht nur Sorgen um ihn und seine Gesundheit. Sie fragen sich auch sicher, wie es nach […]

Zitat der Woche: Lucius Annaeus Seneca

Zitat der Woche: Lucius Annaeus Seneca

Es ist nicht wenig Zeit, die wir haben, sondern viel Zeit, die wir nicht richtig nutzen. Lucius Annaeus Seneca Heike BohnesWenn Sie Fragen zum Widerspruch, zur Pflegeeinstufung, zur Organisation der häuslichen Pflege, zum Umgang mit Ihrem demenzerkrankten Angehörigen, zu Ihrer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung oder anderen pflegerelevanten Themen haben, kann ich Ihnen bestimmt helfen. Ich berate […]

Schulungen nach § 45 SGB XI mit Kassenab

Schulungen nach § 45 SGB XI mit Kassenabrechnung

Seit März 2014 kann ich Ihnen auch Schulungen nach § 45 SGB XI anbieten, die Ihre Pflegekasse bezahlt. Wenn bei Ihrem pflegebedürftigen Angehörigen eine Pflegestufe vorliegt und SIe Leistungen von der Pflegekasse beziehen, haben Sie Anspruch auf kostenlose Pflegekurse und individuelle Schulungen bei Ihnen Zuhause. Ziel dieser Schulung ist, Sie als pflegenden Angehörigen dabei zu […]

Frohe Ostern!

Frohe Ostern!

  Heike BohnesWenn Sie Fragen zum Widerspruch, zur Pflegeeinstufung, zur Organisation der häuslichen Pflege, zum Umgang mit Ihrem demenzerkrankten Angehörigen, zu Ihrer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung oder anderen pflegerelevanten Themen haben, kann ich Ihnen bestimmt helfen. Ich berate Sie professionell und kostengünstig. Also, sprechen Sie mich bitte an! pflegeberatung-aachen.de/

Heimlich still und leise… die Dienstleis

Heimlich still und leise… die Dienstleistungsrichtlinie

Haben Sie es mitbekommen? Am 10.09.2013 hat das Bundesministerium für Gesundheit den „Richtlinien des GKV-Spitzenverbandes zur Dienstleistungsorientierung im Begutachtungsverfahren“, die nach § 18b SGB XI erstellt werden musste, zugestimmt. Nun ist es amtlich, dass die Gutachter des MDK, von Medicproof oder auch vom Sozialmedizinischen Dienst der Bundesknappschaft Bahn, See freundlich sein müssen. Ich gebe zu, […]

Beratungsbesuch nach § 37 SGB XI mit Kas

Beratungsbesuch nach § 37 SGB XI mit Kassenabrechnung

Seit dem 01. März 2014 ist carekonzept pflegeberatung anerkannte Beratungsstelle nach § 37 Abs. 7 SGB XI. Das heißt, ich bin zugelassen, bei Pflegebedürftigen mit Pflegegrad 2 und Pflegegrad 3, die nur Pflegegeld beziehen, zwei mal im Jahr (bei Pflegegrad 4 und Pflegegrad 5 einmal pro Quartal) einen “Qualitätssicherungsbesuch”, den so genannten Beratungseinsatz durchführen. Hinweis: Wenn […]

Zitat der Woche: Friedrich Nietzsche

Zitat der Woche: Friedrich Nietzsche

Wer ein WOFÜR im Leben hat, der kann fast jedes WIE ertragen.   Friedrich Nietzsche Heike BohnesWenn Sie Fragen zum Widerspruch, zur Pflegeeinstufung, zur Organisation der häuslichen Pflege, zum Umgang mit Ihrem demenzerkrankten Angehörigen, zu Ihrer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung oder anderen pflegerelevanten Themen haben, kann ich Ihnen bestimmt helfen. Ich berate Sie professionell und kostengünstig. […]

Jugendfreizeit für Intensivkinder

Jugendfreizeit für Intensivkinder

Wissen Sie, wer ein “Intensivkind” ist? Das ist ein Kind, das schwere gesundheitliche Beeinträchtigungen hat und z. B. beatmet werden muss. Viele Kinder mit solchen Beeinträchtigungen leben mit ihren Eltern zusammen und werden gemeinsam mit einem Pflegedienst rund um die Uhr gepflegt und betreut. Da stellt sich doch die Frage, wie ein “Intensivkind” eigentlich seine […]