Skip to main content

Melden Sie Nebenwirkungen von Medikament...

Melden Sie Nebenwirkungen von Medikamenten

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) und das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) stellen ein Onlineangebot zur Verfügung, mit dem sie Nebenwirkungen von Medikamenten sammeln. Das Besondere ist, dass die Patienten selbst die Nebenwirkungen, die sie bei der Einnahme von Medikamenten bei sich feststellen, eintragen können. Heike BohnesWenn Sie Fragen zum Widerspruch, zur Pflegeeinstufung, zur Organisation der […]

Urteil: Versorgung des suprapubischen Ka...

Urteil: Versorgung des suprapubischen Katheters ist Krankenkassenleistung

Wenn über die Bauchdecke ein suprapubischer Katheter gelegt wurde, nennt man den Eintrittsort des Schlauches “Fistel”. Diese Fistel muss – unabhängig davon, ob sie infiziert ist – verbunden werden. Wird dieser Verbandwechsel von einem Pflegedienst durchgeführt, handelt es sich um eine Leistung, die die Krankenkasse des Patienten zahlen muss. Trotzdem lehnte eine Krankenkasse die Übernahme […]

Video gegen Genitalverstümmelung

Video gegen Genitalverstümmelung

Seit dem 1. Juli 2012 ist die weibliche Genitalverstümmelung in der Schweiz strafrechtlich verboten. Die Praxis der Genitalverstümmelung gehört nicht in unsere Zeit! Frauen leiden dadurch unnötige Qualen. Terre des femmes hat zusammen mit African Mirror Foundation einen Videoclip gegen die Genitalverstümmelung in 4 Sprachen erstellt.  Der Clip beleiuchtet das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven: Heike […]

Wie Sie die Neuerungen der Pflegeversich...

Wie Sie die Neuerungen der Pflegeversicherung 2013 nutzen: Begutachtung ist Dienstleistung

Unfreundliche Menschen gibt es überall – deshalb auch bei den Gutachtern, die für die Pflegeeinstufung zuständig sind. Allerdings können die von dieser Unfreundlichkeit Betroffenen nicht sagen, dass sie sich dann eben einen anderen Dienstleister suchen. Sie müssen den Gutachter – sei er noch so griesgrämig, “ertragen”. Dies ist gerade in einer so stressbeladenen Situation wie […]

Zitat der Woche: unbekannter Verfasser

Zitat der Woche: unbekannter Verfasser

Arme Leute sind die, die kein Geld für Qualität haben. Heike BohnesWenn Sie Fragen zum Widerspruch, zur Pflegeeinstufung, zur Organisation der häuslichen Pflege, zum Umgang mit Ihrem demenzerkrankten Angehörigen, zu Ihrer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung oder anderen pflegerelevanten Themen haben, kann ich Ihnen bestimmt helfen. Ich berate Sie professionell und kostengünstig. Also, sprechen Sie mich bitte […]

Dauerbrenner: der neue Pflegebedürftigke

Dauerbrenner: der neue Pflegebedürftigkeitsbegriff

Schon im Jahr 2009 hat ein Beirat zur Entwicklung eines neuen Pflegebedürftigkeitsbegriffs seinen Bericht vorgelegt. Seither wird dieser neue Begriff zwar angekündigt, aber tatsächlich geschieht nichts. Nun wurde im Rahmen der Reform um das Pflegeneuausrichtung-Gesetz (PNG) wieder eine Differenzierte Definition der Pflegebedürftigkeit angekündigt. Heike BohnesWenn Sie Fragen zum Widerspruch, zur Pflegeeinstufung, zur Organisation der häuslichen […]

Wie Sie die Neuerungen der Pflegeversich...

Wie Sie die Neuerungen der Pflegeversicherung 2013 nutzen: Zusatzleistungen in Wohngemeinschaften

Mit dem Pflegeneuausrichtungs-Gesetz (PNG) wurde im Sozialgesetzbuch (SGB) XI der neue Paragraph 38 a eingeführt. Auch diese Regelung dient der Förderung von alternativen Wohnformen wie Wohngemeinschaften und Wohngruppen. Damit soll es Pflegebedürftigen ermöglicht werden, Unterstützung dabei zu erhalten, ihre eigenen Vorstellungen von Wohnen und Leben in den eigenen vier Wänden umzusetzen. Aufgrund dieser Neuregelung erhalten […]

Wie Sie die Neuerungen der Pflegeversich...

Wie Sie die Neuerungen der Pflegeversicherung 2013 nutzen: Förderung von Wohngemeinschaften

Kaum ein Pflegebedürftiger möchte unbedingt in ein Pflegeheim. Die meisten möchten bis an ihr Lebensende selbstbestimmt in ihrer eigenen Wohnung und dem gewohnten Umfeld bleiben. Dazu bieten sich auch alternative Wohnformen wie Wohngemeinschaften und Wohngruppen an. Das Pflegeneuausrichtungs-Gesetz (PNG) fördert diese Wohnformen, mit bis zu maximal 10.000 Euro pro Wohngruppe. Allerdings ist diese Förderung ein […]

Wie Sie die Neuerungen der Pflegeversich...

Wie Sie die Neuerungen der Pflegeversicherung 2013 nutzen: Wohnungsanpassung bis zu 4-fache Förderung

Die Pflegekassen können schon lange finanzielle Zuschüsse für Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes des Pflegebedürftigen gewähren. Das betrifft beispielsweise technische Hilfen im Haushalt oder die Absenkung von Schwellen und auch Haltegriffe. So solles den Pflegebedürftigen ermöglicht werden, möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen bleiben zu können. Heike BohnesWenn Sie Fragen zum Widerspruch, […]

Wie Sie die Neuerungen der Pflegeversich...

Wie Sie die Neuerungen der Pflegeversicherung 2013 nutzen: Zeitvolumen statt Leistungskomplexe

Wer schon einmal mit einem Pflegedienst zu tun hatte, der kennt es wohl auch, dass die Pflegekräfte oft unter enormem Zeitdruck stehen. Innerhalb kürzester Zeit wird eine so genannte “Große Grundpflege” durchgeführt und man fragt sich, wie der Pflegebedürftige da noch zur aktiviert werden kann, selbst Handlungen auszuführen. Dabei ist es sehr wichtig, einen Pflegebdürftigen […]