Beratung bei Pflegebedürftigkeit und Hilfe im Widerspruchsverfahren

Praxis-Tipp: Hier bekommen Sie Hilfe zur Kur

PraxisTippIm Rahmen von Behandlung, Rehabilitation und Vorsorge bieten die Kassen unterschiedliche Kuren an. Auch pflegende Angehörige haben eine Rechtsanspruch auf Rehabilitation und Vorsorge.

Allerdings ist es nicht ganz so einfach an eine Kur zu kommen, wie man bei einem Rechtsanspruch eigentlich meinen sollte.

Hilfe bieten die kostenlosen Kurberatungsstellen der Wohlfahrtsverbände. Sie helfen bei allen Fragen rund um Antrag, Klinikauswahl und Nachsorge. Angebote von Kurberatungsstellen, die sich vor allem auf Mütter und Väter sowie pflegende Frauen und Männer spezialisiert haben, finden Sie auch im Internet bspw. auf:

Achten Sie auf Ihre Gesundheit – Sie haben nur eine!

Wenn Sie Fragen zum Widerspruch, zur Pflegeeinstufung, zur Organisation der häuslichen Pflege, zum Umgang mit Ihrem demenzerkrankten Angehörigen, zu Ihrer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung oder anderen pflegerelevanten Themen haben, kann ich Ihnen bestimmt helfen. Ich berate Sie professionell und kostengünstig.
Also, sprechen Sie mich bitte an!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Der schnelle Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie mich unverbindlich an 0241 - 8 87 42 64 oder schreiben Sie mir Ihre Anfrage über das Kontaktformular

Archiv

Statistik

  • 755033Besucher gesamt:
  • 215Besucher heute:
  • 383Besucher gestern:
  • 3Besucher momentan online:

Werbung