Beratung bei Pflegebedürftigkeit und Hilfe im Widerspruchsverfahren

Das war wohl nix: bisher kann das Zeitvolumen nicht abgerechnet werden

DaumenrunterIn meiner Reihe „Wie Sie die Neuerungen der Pflegeversicherung nutzen„, berichtete ich Ihnen auch davon, dass seit Beginn des Jahres die Möglichkeit besteht, statt Leistungskomplexen mit den Pflegediensten so genannte Zeitvolumen zu vereinbaren (zum Artikel hier klicken!).
Nun holt die Praxis den Gesetzgeber wieder einmal ein: momentan ist es noch gar nicht möglich, mit den Pflegediensten ein Zeitvolumen zu vereinbaren, das die Pflegekasse dann auch sicher übernimmt.

Derzeit besteht – zumindest in NRW – das Problem darin, dass die meisten Pflegedienste  keine entsprechende Vergütungsvereinbarung mit den Pflegekassen abgeschlossen haben. Zwar wurde den Pflegediensten (in NRW) von den Pflegekassen ein Angebot gemacht, aber scheinbar war der angebotene Stundensatz so niedrig, dass sich kein Pflegedienst darauf einlassen konnte. Für Pflegebdürftige, die sich aktuell für ein Zeitvolumen beim Pflegedienst entscheiden, besteht daher das Risiko, dass die Pflegekasse die Kosten nicht zu 100 % übernehmen wird.

Tipp: Wenn Sie mit einem Pflegedienst ein Zeitvolumen vereinbaren möchten, dann lassen Sie sich vom Pflegedienst schriftlich geben, dass Sie nicht für Kosten aufkommen müssen, die aufgrund der fehlenden Vergüptungsvereinbarung entstehen können. Ansonsten bleiben Sie womöglich auch dann auf einem Teil der Kosten sitzen, wenn Sie nur die Pflegesachleistung ausschöpfen wollen.

Wenn Sie Fragen zum Widerspruch, zur Pflegeeinstufung, zur Organisation der häuslichen Pflege, zum Umgang mit Ihrem demenzerkrankten Angehörigen, zu Ihrer Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung oder anderen pflegerelevanten Themen haben, kann ich Ihnen bestimmt helfen. Ich berate Sie professionell und kostengünstig.
Also, sprechen Sie mich bitte an!

10 Kommentare

  1. 14. Februar 2013    

    In Bradenburg sind bereit Vergütungsvereinbarungen mit Pflegediensten seitens der Kassen erfolgreich durchgeführt worden, die Zeitvolumentarife enthalten und dazu auch die Poolleistungen mit Zeiten berücksichtigen. Pflegedienste sollten nun endlich Einzelvergütungsverhandlungen mit den Verbänden der Kasse durchführen, dann kann der Klient eines Pflegedienstes diese auch bekommen. Nun ist der Pflegenaviagtor endlich mal sinnvoll dieses zu vergleichen und zu prüfen ob eine Pflegedienst die Zeitvolumen schon verhandelt hat

    • Heike Bohnes Heike Bohnes
      14. Februar 2013    

      Danke für die Info! Immerhin ein Anfang.
      Wie hoch sind denn die Sätze für das Zeitvolumen in Brandenburg?

  2. 14. Februar 2013    

    In Bradenburg sind bereit Vergütungsvereinbarungen mit Pflegediensten seitens der Kassen erfolgreich durchgeführt worden, die Zeitvolumentarife enthalten und dazu auch die Poolleistungen mit Zeiten berücksichtigen. Pflegedienste sollten nun endlich Einzelvergütungsverhandlungen mit den Verbänden der Kasse durchführen, dann kann der Klient eines Pflegedienstes diese auch bekommen. Nun ist der Pflegenaviagtor endlich mal sinnvoll dieses zu vergleichen und zu prüfen ob eine Pflegedienst die Zeitvolumen schon verhandelt hat

  3. Danke für die Info. Es wäre interessant zu erfahren, wie hoch die Vergütungssätze in Brandenburg sind. 🙂

  4. Danke für die Info. Es wäre interessant zu erfahren, wie hoch die Vergütungssätze in Brandenburg sind. 🙂

  5. 14. Februar 2013    

    Auf der Blogseite und auf http://www.facebook.com/pflegeratgeber ist bereits nachzulesen, dass die Pflegedienste in Brandenburg eine Vergütungsvereinbarung für die Zeitvolumen getroffen haben. Somit ist der Anfang also gemacht.

  6. 14. Februar 2013    

    Auf der Blogseite und auf http://www.facebook.com/pflegeratgeber ist bereits nachzulesen, dass die Pflegedienste in Brandenburg eine Vergütungsvereinbarung für die Zeitvolumen getroffen haben. Somit ist der Anfang also gemacht.

  7. [Comment imported from blog]

  8. 21. Februar 2013    

    [Comment imported from blog]

  9. [Comment imported from blog]

No Pings Yet

  1. Ist das Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz unausgereift? | Thema Pflege on 21. Februar 2013 at 07:57

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Der schnelle Kontakt

Wenn Sie Fragen haben, rufen Sie mich unverbindlich an 0241 - 8 87 42 64 oder schreiben Sie mir Ihre Anfrage über das Kontaktformular

Archiv

Statistik

  • 756140Besucher gesamt:
  • 150Besucher heute:
  • 299Besucher gestern:
  • 8Besucher momentan online:

Werbung